Sie befinden sich auf den Internetseiten des Turn- und Sportvereins (TuS) Homberg 1912 e.V.

direkt zur Hauptnavigation
direkt zum Inhalt


Hauptnavigation

 
 

Inhalt

                                 

                              Shotokan Karate Do – Kyu-Prüfung 2017

Ein Beitrag von Siegfried:

Karate ist seit 2009 im sportlichen Angebot des TuS Homberg. Ich bin 2015 im Rahmen eines „Schnupperangebotes“ mit meinem ältesten Enkel dazu gekommen. Nicht, weil es mir an anderer sportlicher Betätigung mangelte, sondern weil Karate bei Jung und Alt durch seine Techniken und Regeln die körperlichen und geistigen Fähigkeiten fördert und verbessert. Seine ganz persönlichen Fortschritte kann jeder objektiv bei den so genannten „Gürtelprüfungen“ (Kyu-Prüfung) feststellen (lassen).

 

Am 17.12.2017 war es wieder so weit. Zusammen mit 13 weiteren Prüflingen wärmte ich mich zunächst auf und machte meine Muskulatur und Gelenke geschmeidig. Nach einem letzten Probetraining, bei dem unsaubere Techniken und Unsicherheiten beim Prüfungsablauf beseitig wurden, nahm ich mit den anderen Prüflingen auf den Bänken am Rand der Sporthalle in Homberg-Süd Platz. Unsere Prüfer, Johann, Gerhard und Jonathan, hatten ihre Plätze bereits eingenommen und begannen die Prüfung mit den jüngsten Teilnehmern für den 8. Kyu (gelber Gürtel). Interessiert verfolgte ich die Prüfung, waren doch einige der „Kleinen“ in den Trainingsstunden noch sehr verspielt und unkonzentriert gewesen. Doch alle wirkten motiviert und konzentriert und schafften ihre Kata, Kihon und Kumite mit viel Beifall.

 

Und dann war es soweit. Als ältester Prüfling stand ich mit fünf weiteren in der Hallenmitte, um den 7. Kyu (oranger Gürtel) zu schaffen. Die anfängliche Nervosität verflog mit der zunehmenden Sicherheit bei den Techniken und dem Prüfungsablauf. Die Mühe, die sich unsere Trainer Johann und Jonathan mit uns gemacht hatten, das ständige Korrigieren an Körperhaltung und Technik und die entsprechende Rückmeldung der Oberstufen-Teilnehmer an uns „Unterstufler“ zahlten sich aus. Der Beifall der Zuschauer und die anerkennenden Worte der Prüfer krönten schließlich die einjährige Übungsleistung aller Prüflinge. Auch die für den 6. Kyu (grüner Gürtel) und für die zwei 3. Kyu (brauner Gürtel), deren Prüfungsleistung die unteren Kyu-Grade mehr als nur Anerkennung zollten.

 

Am Ende hatten alle 14 Prüflinge die Prüfung bestanden und waren, wie auch die Prüfer, stolz und zufrieden auf die erbrachten und gezeigten Leistungen. Die besten Voraussetzungen dafür, ein weiteres Jahr fleißig zu trainieren, um an seinem Ende dieses Gefühl bei der nächsten Kyu-Prüfung wieder erleben zu dürfen.

 

 

 

© S. K., 2018

 

Pruefung_2017

 

 

 

 

                                                      Prüfungsvideo:

                                             (Bitte folgendes Bild anklicken)

 

 

 

                   Karate_Prüfungsbild_2017